Kaffee werden handger-w600

 

 

Besonderer Wert wird auf den organisch biologischen Anbau gelegt. Die Kaffee-Bäume werden nicht in einer Plantage angepflanzt, sondern stehen in Pflanzengemeinschaften im Halbschatten unter Orangen- und Papayabäumen oder Bananenstauden. Tierdung dient dem NEPAL BLUE MOUNTAIN Kaffee als Dünger. Nur die reifen Kaffeekirschen werden wöchentlich über mehrere Monate hinweg von Hand einzeln gepflückt – im Gegensatz zu vielen anderen Gourmet-Kaffees. NEPAL BLUE MOUNTAIN Kaffee wird ohne jegliche chemische Düngemittel angebaut. Als Dünger wird stattdessen Büffeldung verwendet. Es gibt keine Kaffeeplantage im üblichen Sinn, sondern die Kaffeebäume werden dezentral auf dem Grund und Boden von über 250 Kleinbauernfamilien angepflanzt, immer im Halbschatten von grösseren Bäumen am Rande der Reis- und Hirsefelder." Es werden keine schweren Maschinen verwendet, sondern die traditionelle Spitzhacke.



 

 

 

Kaffeebohnen

Kaffeebohnen auf Hand-w600

Nach 3 Jahren trägt ein Kaffeebaum die ersten reifen Früchte. Ausschließlich die tiefroten, reifen Kaffeebohnen werden von Hand gepflückt, wobei penibel darauf geachtet wird, dass weder unreife Bohnen gepflückt, noch die Triebe dabei beschädigt werden. Es handelt sich also um einen HAND MADE Arabica-Spitzenkaffee von besonderer Güte. Andere Premium-Kaffeesorten werden zumeist mit Maschinen geerntet, wobei nicht auszuschließen ist, dass auch unreife Kaffeebohnen mit verarbeitet werden.

 

 


 

Rote Kaffeebohnen-w600Die vollreifen Kaffeekirschen des NEPAL BLUE MOUNTAIN werden zu 100 Prozent mit reinem Quellwasser gewaschen, die Bohnen fermentieren im Schatten und werden in der Sonne getrocknet, immer wieder und wieder sorgfältig per Hand ausgelesen und bis zu siebenmal aussortiert. Die liebevolle Pflege trägt dazu bei, dass der Kaffee seinen einmaligen Charakter erhält.

Die erschwerten Erntebedingungen (weit verstreute Pflanzungen), die geringe Erntemenge (im Jahr 2013/14 nur ca. 3,5 t), das Super-Fair-Trade-Konzept und nicht zuletzt das außergewöhnliche leicht süßliche Aroma, gepaart mit einer fein-milden Säure, rechtfertigen den hohen Preis.
Kaffeebohnen werden in kleinen Mengen (2-3 KG) von Hand auf der Farm von Bishow Bandu geröstet